Ennstaler Alpen
Österreich
2008

Grabnerstein


13. 12. 2008

Georg Schreil, Peter Schrammel

Wetter

heiter bis leicht bewölkt, Föhnsturm

Bewertung

***: schöne Tour, allerdings mit nicht allzu vielen Abfahrtsmöglichkeiten

Wegverlauf

Buchauer Sattel, 861m - Grabneralm, 1391m - Grabnerstein, 1847m - Buchauer Sattel

Höhenmeter

996m

Weglänge

11km

Zeitaufwand

3h (1 1/4 + 1 1/4 + 1/2)

Kondition

D: flotte Eingehtour

Schwierigkeit

I-II: nur wenige Spitzkehren zum Gipfel

Gefährlichkeit

3: eine Querung ins Ostkar

Besucheraufkommen

c

Bemerkungen

LW 2-3

Bericht

Zuerst hatten wir den Schafskogel geplant - als wir aber dann kurz vor dem Hengstpass wegen unerwarteten Schneemangel umdrehen mussten, sattelten wir auf den Grabnerstein um. Auch hier waren wir uns erst kurz vor dem Buchauer Sattel sicher, dass ausreichend Schnee sein würde: 20cm Schnee unten, 60 bis 80cm oben. Um 9:15 brachen wir von der Buchau auf. Trotz angesagtem Föhnsturm waren nicht wenige unterwegs. Wir zogen schnellen Schrittes hinauf. Bei der Querung ins Ostkar blies schon ziemlich kräftiger Wind, weswegen wir es vorzogen, die Jause schon im geschützten Kar zu verdrücken. In wenigen Spitzkehren überwanden wir die letzte Stufe - über den Rücken nach Süden querend, brauchte es schon einen gewissen Kraftaufwand, vom Sturm nicht wieder heruntergeweht zu werden. Es war zum Teil bewölkt, aber im Grunde eine gute Fernsicht. Wir wählten die Abfahrt direkt in das Aufstiegskar. An der Oberfläche waren 5-10cm windgepresst, die bei leichter Belastung sofort abrutschten, darunter warteten aber ca. 20cm Pulver. leider war der Hang viel zu kurz und weiter unten zu wenig Schnee, um etwa direkt zur Forststraße abzufahren. Es war trotzdem eine schöne Tour zum Eingehen. Um 12:45 waren wir wieder beim Auto angelangt.


Impressum