Salzkammergut
Österreich
2005

Braunedlkogel


11. 8. 2005

Elfriede, Otto und Peter Schrammel

Wetter

leicht bewölkt

Bewertung

**: unspektakuläre Wege auf den zentralen Aussichtsberg im Postalm-Gebiet

Wegverlauf

Postalm, 1160m, Braunedlkogel, 1894m, Postalm, 1160m

Höhenmeter

819m

Weglänge

9km

Zeitaufwand

3 1/2h (2 1/6 + 1 1/3)

Kondition

D: nicht anstrengend, aber auch nicht ganz umsonst

Schwierigkeit

0

Gefährlichkeit

2: nahezu harmlos

Besucheraufkommen

c: auf Grund der Lage einigermaßen frequentiert

Bemerkungen

neuer Weg über Sattel zwischen Braunedelkogel und Scharfen; Maut für Postalmstraße: 4.5 EUR/Person, ab 3. Person 3.5 EUR

Bericht

Tour Nummer 3 in diesem kurzen Attersee-Sommer: Um 7:20 fuhren wir über Bad Ischl und die Mautstraße auf die Postalm. Dort stellten wir das Auto auf der Straße Richtung Abtenau auf dem großer Parkplatz ab. Kurz nach 8 Uhr brachen wir auf; zuerst eine Schotterstraße abwärts, dann aufwärts und weiter einen Weg Richtung Rettenbachalm. Von dort führt der Steig zunächst über eine Wiese aufwärts und dann mäßig steil in einen Talkessel hinein, wo links die schroffen Felsen des Scharfen aufragen. Am Ende gelangt man in Serpentinen zu einem Sattel, von dem wir an schneegefüllten Dolinen vorbei durch Latschen um 10 Uhr 30 am Gipfel ankamen. Leider war die Sicht etwas getrübt; nur kurz zeigten sich Torstein und Gosaukamm im Dunst; das Tennengebirge war teilweise in Wolken gehüllt; durch ein Wolkenloch konnten wir kurz zum Hochkönig blicken. Besser war aber natürlich der Blick über die Osterhorngruppe, die Postalm und nach Norden. Um 11:40 wanderten wir den anderen Weg hinunter, der in einem weiten Bögen die Westflanke hinunter zur Moosberalm führt. Von dort geht es auf der Schotterstraße zurück und zuletzt über eine Almwiese hinunter, von wo wir noch den Blick auf die nahen Felsgestalten, Sparber und Rinnkogel, genießen konnten.


Impressum