Weyrer und Ybbsitzer Voralpen
Österreich
2002

Alpl & Schneekogel


29. 5. 2002

Peter Schrammel und Rajarshi Ghosh

Wetter

leicht bewoelkt

Bewertung

**: ein lohnendes, allerdings nicht legales Vergnügen

Wegverlauf

Hollenstein, 453m, Alpl, 1405m, Schneekogel, 1373m, Hollenstein, 453m

Höhenmeter

1095m

Weglänge

28km

Zeitaufwand

3h (2 + 1/2 + 1/2)

Kondition

E: lange Tour mit mäßigen Steigungen, Trails, Wiesen und 800 Höhenmetern Abfahrt

Schwierigkeit

schwieriger Trail vom Schneekogel zum Bauernboden, lange Abfahrt mit tückischen Kurven und Abhängen

Gefährlichkeit

2: Forststraßenabhänge

Besucheraufkommen

b

Bemerkungen

avg(10,92), max(61)

Bericht

Kurz nach 7 Uhr fuhren wir mit den Rädern im Kofferraum von Amstetten weg nach Hollenstein, wo wir etwa um 8 Uhr ankamen. Durch den Krenngraben ging es anfangs gemütlich aufwaerts, später wird es dann ein bisschen steiler. Auf dem Bauernboden erinnerte uns ein Vertreter des Grundbesitzers an das Fahrverbot, gab uns aber die Erlaubnis, unsere heutige Tour hier zu vollenden, sofern diese unsere letzte dort wäre. Das letzte Stück auf das Alpl ist weglos. Ich schaffte es mit einigen Stopps die mäßig steile Wiese hinaufzutreten. Um 10:45 waren wir am Gipfel, von wo man eine nicht unbedeutende Aussicht genießen kann. Hinüber zum Schneekogel war es etwas mühsamer, da Raji schön langsam die Kräfte ausgingen. Um 12:15 waren wir aber auch dort angelangt. Der Weg vom Schneekogel zum Bauernboden ist theoretisch fahrbar. Bei maximal 4 km/h wurde ich gewaltsam vom sich überschlagenden Rad geworfen, woraufhin mein Kettenspanner wegen unsanfter Berührung mit meinem Helm irreversibel deformiert wurde. Doch dann erst folgte der richtige Downhill, der auch Spaß machte: fast 800 Hoehenmeter hinunter nach Hollenstein. Bei einigen Kurven ist wegen der ständig wechselnden Schotterqualität und den rechtsseitigen Steilhängen groeßte Vorsicht geboten. Um 13:30 waren wir wieder beim Auto und machten uns heimwärts, wo wir kurz nach 14:30 ankamen.


Impressum