Salzkammergut
Österreich
2000

Schafberg


8. 9. 2000

Peter und Otto Schrammel

Wetter

wolkenlos

Bewertung

*****: lange, strapaziöse Tour auf und um einen hervorragenden Aussichtsberg

Wegverlauf

Wiesenau, 484m, Eisenauer Alm, 1015m, Schafberg, 1783m, Mönichsee, 1283m, Eisenauer Alm, 1015m, Wiesenau, 484m

Höhenmeter

1664m

Weglänge

18km

Zeitaufwand

7 1/4h (1 1/2 + 2 + 1 + 1 3/4+ 1)

Kondition

G

Schwierigkeit

A, I-: Felsstufen am Purtschellerweg und zur Himmelspforte

Gefährlichkeit

6: Abstürze am Purtschellerweg, ausgesetzte Stellen zur Eisenauer Alm, Steilwiesen zur Himmelspforte, verdeckte Steilhänge zum Suissensee

Besucheraufkommen

d: Gedränge am Gipfel, sonst aber angenehm

Bemerkungen

Purtschellerweg bei Naesse problematisch, DAS Panorama

Bericht

Dieser angekündigte Traumtag musste genutzt werden und so fuhren wir um 5:45 von Amstetten ab. Um 7:30 brachen wir vom Mondsee in Richtung Eisenauer Alm auf. Schon 1989 waren wir auf dem Schafberg - mit der Schafbergbahn bei allerdenkmöglichst schlechtem Wetter und stiegen nach St. Wolfgang ab. Diesmal begann sich der Nebel im Tal aufzulösen und ermöglichte uns auch während des Aufstieges schon grandiose Blicke auf den Mondsee. Das Durchschreiten der Himmelspforte eröffnete uns aber das gewaltigste Panorama, das wir je gesehen hatten. Beeindruckt suchten wir uns ein ruhiges Plätzchen für die Gipfeljause, was nicht ganz einfach war. Zwei Stunden lang saugten wir abseits der Massen das wogende Gipfelmeer in uns auf, bevor wir über den Purtschellerweg zum Mönichsee weitergingen. Der kraftraubende Abstieg weiter über den Mittersee und die Eisenauer Alm hinunter endete nach vier Stunden um 17:30. Nach einem Bad im Attersee kehrten wir wieder nach Amstetten zurück, wo wir mit Stau um 23:15 ankamen.


Impressum