Salzkammergut
Österreich
1999

Schwarzensee - Fachbergalm


3. 8. 1999

Peter, Elfriede und Otto Schrammel

Wetter

schön

Bewertung

****: klassische MTB-Tour

Wegverlauf

Seefeld, 470m, Auberg, 800m, Schwarzensee, 716m, Fachberg, 920m, Seefeld, 470m

Höhenmeter

752m

Weglänge

39km

Zeitaufwand

2 2/3h

Kondition

E

Schwierigkeit

schwierige Waldweg- und Schotterstraßenabfahrten, 2x4km Steigung

Gefährlichkeit

3: hinüber zur Moosalm, Haleswiesweg, Abhänge der Loidlbachstraße

Besucheraufkommen

e: Andrang rund um den Schwarzensee

Bemerkungen

eingestürzte Brücken beim Haleswiesweg, max (49,1) avg(14,7)

Bericht

Einmal konnte ich meine Eltern überreden eine "kurze" Tour mitzumachen. Da wir erst am späten Vormittag aufgebrochen waren, war der Anstieg auf die Moosalm recht heiß und schweißtreibend. Mama musste an manchen Stellen schieben, aber ansonsten waren wir recht schnell auf der sonnenüberfluteten Moosalm, wo wir am Bächlein rasteten. Weiter ging es dann an den Schwarzensee-Touristenmassen vorbei ein kurzes Stück die Straße nach Rußbach hinunter, dann durch den Wald hinauf in Richtung Haleswiessee. Ein wirkliches Problem stellte der Weg oberhalb der Haleswies-Senke dar, der uns mit einigen querliegenden Bäumen einer nicht-vorhandenen Brücke über einen 3m tiefen Graben mit senkrechten Wänden - eine Holz-Leiter war dort angelehnt und einer völlig verfallenen Brücke über ein weniger tiefes Bachbett behinderte. Flotter ging es dann über die Fachbergalm weiter, schwieriger durch den Wald und über einen steilen tiefschottrigen Fahrweg hinunter zur Loidlbachstraße. Auch dort mussten wir wegen Holzbringungsarbeiten (mit Seilwinde) die Räder über Baumstämme tragen. In einer Kurve der langen Abfahrt rutschte Mama auch noch das Hinterrad weg. Also im Großen und Ganzen eine Tour mit vielen Hindernissen.


Impressum