Salzkammergut
Österreich
1999

Leonsberg


1. 8. 1999

Peter, Elfriede und Otto Schrammel

Wetter

heiter

Bewertung

****: herrliche Gratwanderung auf den Schafberg-Nachbarn

Wegverlauf

Pfandl, 520m, Schüttalm, 1166m, Leonsberg, 1745m, Gartenzinken, 1557m, Pfandl, 520m

Höhenmeter

1379m

Weglänge

14km

Zeitaufwand

6 1/4h (2 + 1 1/2 + 3/4 + 2)

Kondition

F

Schwierigkeit

A/0+: eine Felsstufe, eine Querung, steiler Anstieg

Gefährlichkeit

5: verdeckte Steilhänge zur Schüttalm, Gratanstieg/abstieg mit Steilwiesen, Abstürze in Wegnähe beim Abstieg

Besucheraufkommen

c

Bericht

Dieser markante Gipfel mit seinen tiefen Einschnitten und scharfen Graten zwischen Attersee und Bad Ischl stand auch schon seit längerem auf der Tourenplanungsliste. Nachdem wir den idealen "Parkplatz" als Ausganspunkt gefunden hatten, marschierten wir nur wenig ansteigend in die Enge Zimnitz hinein. Nach dem Verlassen der Forststraße geht es ziemlich steil hinauf auf die Schüttalm, die schon fast völlig zugewachsen ist. Von dort an führt der Weg zunächst durch Hochwald dann auf immer schmäler werdendem Grat mit kleineren Klettereien hinauf auf den Gipfel. Viele Bergsteiger kommen auch über die Leonsbergalm herauf, dieser Weg ist aber bei weitem nicht so lohnend. Hinunter wanderten wir über den Südgrat zum Gartenzinken, von dem der Weg steil und schottrig hinunter in den Hochwald führt. Dort war der Weg durch Holzbringungsarbeiten verlegt - auch eine Seilbahn war installiert -, sodass wir uns nur von einer Markierung zur nächsten handeln konnten. Das letzte Stück hinunter nach Pfandl ist dann wieder ganz steil.


Impressum